Ergotherapie für Kinder  Wir behandeln Kinder, die Unterstützung in der Entwicklung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten benötigen, wegen Beeinträchtigungen und Störungen :  - der Selbstständigkeitsentwicklung - des Bewegungsablaufes mit Auswirkungen auf    Grobmotorik, Feinmotorik, Koordination, Grafomotorik und   Malentwicklung - der Händigkeitsentwicklung - angeborener oder frühkindlicher Hirnschädigung bzw.    körperlicher, geistiger Behinderung, Syndrome - Wahrnehmungsstörungen / Sensorische  Integrationsstörungen (SI) - Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen - ADS und ADHS - Lern- und Teilleistungsstörungen - des Spiel- und Arbeitsverhaltens - des psychischen und emotionalen Verhaltens  Aufgabenbereiche:  Die Behandlung beginnt mit einem ausführlichem Elterngespräch (Anamnese und Fragen zu alltagsrelevanten Problemen). Hieran schließt sich eine gezielte Befunderhebung (je nach Problemstellung), um die Wahl der geeigneten Behandlungsmethoden zu treffen.  Als wesentlichen Schwerpunkt unseres Behandlungskonzeptes sehen wir die Zusammenarbeit mit Eltern und Pädagogen, um den Transfer der angestrebten Ziele in den Alltag zu gewährleisten.  Befunderhebung:  - Erstgespräch/Anamnese - je nach Problemstellung - standardisierte Fragebögen zur Erhebung der  Familiensituation   und/oder der Verhaltensbeobachtungen in Kindergarten, Schule und   Untersuchungssituation - Befundinstrumente (Screenings, standardisierte Testverfahren) zur   Überprüfung der fein- und grobmotorischen, der grafomotorischen   und der allgemeinen Entwicklung sowie der Aufmerksamkeit und   Konzentration  (M-ABC-2 / Movement Assessment Battery for Children, ET 6-6 / Entwicklungstest 6 Mon. - 6 Jahre; FEW-2 (Frostig Entwicklungstest der visuellen Wahrnehmung); DTVP-2 / Development Test of visual Perception; POD / Prüfung optischer Differenzierung; ATK / Abzeichentest für Kinder; MCMaster Protokoll zur Handschriftbewertung; COPM a-kids (Erhebungsbogen für Grundschulkinder); DAT / Dortmunder Aufmerksamkeitstest; d2; etc...)  Behandlungsmethoden und - konzepte zur Verbesserung der:  - Aufmerksamkeit und Konzentration     (ETP-ADHS inkl. Elterntraining, Marburger, Get-on,  Multimodales Aufmerk-          samkeitstraining, Lauth und Schlottke, THOP) - Wahrnehmung und motorischen Geschicklichkeit     (sensorische Integrationsbehandlung, motorisch- funktionelle Übungen,                Wahrnehmungstraining, Alert-Programm, CO-OP/Ergotherapie bei                         Koordinationsstörungen                             - Grafomotorik    (Rix/Stift im Griff; grafomotorisches Training nach Haucke Stehn; Schreib-Mal-      Schule; Marburger grafomotorische Übungen; Geschickte Hände/Pauli-Kisch)
                     ErgoPraxis • Königstr. 135 • 53332 Bornheim • Telefon: 02222-93 97 71 • Telefax: 02222-93 97 72 • mail@ergopraxis-bornheim.de